Tagebuch einer Verlorenen by BöHME, Margarete

Die junge Thymian schreibt episodenhaft über ihr Schicksal in Tagebuchform: Gesellschaftskritisch prangert sie darin das schwere Los jener Frauen an, die durch das Fehlverhalten der Männer an den Rand der Gesellschaft gedrückt werden, so dass den meisten nur noch der Ausweg auf die schiefe Bahn der Prostitution bleibt.

Obwohl Thymian den Weg in ein geregelteres Leben zurückfindet, bleibt in den Augen der „anständigen Gesellschaft“ der Makel immer an ihr haften.

Margarete Böhme (1867-1937) veröffentlichte das Tagebuch 1905 in Berlin. Zusammenfassung von Sonia
This title is avalable for free download at: www.librivox.org.

(Visited 11 times, 1 visits today)

Commenti

commenti

Lascia un commento