AFRIKA/D. R. KONGO – Bischof von Bunia: "Entführer sind bekannt"

Kinshasa – Die Entführer von Pfarrer Luc entführt sind bekannt, und wir haben Maßnahmen ergriffen, um die Freilassung des Priesters zu erreichen”, so Bischof Dieudonné Uringi Uruci von Bunia. Am Abend des 5. Juni entführten bewaffnete Männer in dem Bistum Pater Luc Adélard Aletso. Bunia die Hauptstadt der Provinz Ituri im Osten der Demokratischen Ostrepublik Kongo.
Wie der Vikar von Buina, Pfarrer Justin Zanamuzi mitteilt und Bischof Uringi Uruci bestätigt, kamen die Entführer am 5. Juni gegen 20.45 Uhr in die Gemeinde Jiba. Dort hielten sie zunächst einen Seminaristen fest und warteten auf die Rückkehr des Priesters. Pfarrer Luc und der Seminarist wurden von den Entführern in den Wald gebracht, wo der Seminaristen jedoch sofort wieder freigelassen wurde.
“Die bewaffnete Gruppe, die den Priester entführt hat, ist besonders im Nordosten von Ituri aktiv. Wo sie Pfarrer Luc entführt haben, befindet sich ihre Hochburg”, so Bischof Uringi Uruci. “Es ist eine der bewaffneten Gruppen der Ethnie der Lendu, halb Banditen, halb Guerillakämpfer, die in der Region entstanden sind. Sie plündern Dörfer und töten Menschen, aber sie haben nie klargemacht, was ihre Forderungen sind. “ Im Fall von Don Luc forderte die Gruppe ein Lösegeld für seine Freilassung.
Seit Jahren gibt es im Ituri einen Konflikt zwischen den ethnischen Gruppen der Lendu, bei denen es sich um sesshafte Bauern handelt und dem Hirtenvolk der Hema.

da: www.fides.org
I contenuti del sito sono pubblicati con Licenza Creative Commons Attribuzione 4.0 Internazionale