AFRIKA/UGANDA – Eröffnung neuer Pfarrgemeinden fördert das geistige Wohlbefinden der Laien

 22 total views,  1 views today

Lira – “Neben der geistlichen Begleitung der Christen bringt die Gründung neuer Pfarreien in der Diözese unter anderem immer auch weitere Entwicklungen im sozialen Bereich wie Schulen, Gesundheitseinrichtungen und andere Mehrzweck-Freizeiteinrichtungen mit sich bringen” die bekräftigte Bischof Sanctus Lino von Lira im Hinblick auf die erwünscht Gründung neuer Pfarreien und die Ausweitung der die sakramentalen Dienste andere Ämter in soziale Bereichen auf die Laien. Laut einer Mitteilung der Diözese wurden innerhalb von zwei Monaten drei neue Pfarreien gegründet: die Pfarrei St. Peter Claver Ober in der Stadt Lira, die Pfarrei des heiligen Evangelisten Lukas in Aputi im Bezirk Amolatar und die Pfarrei der Unbefleckten Jungfrau Maria im Bezirk Oyam.
In der aus diesem Anlass veröffentlichten Botschaft betont Bischof Wanok, dass die Christen die neuen Pfarreien unterstützen sollen, indem sie mit ihren Priestern und anderen pastoralen Mitarbeitern zusammenarbeiten, um ihre volle Entwicklung und Unterstützung zu gewährleisten. Das Projekt zur Eröffnung neuer Gemeinden wurde bereits auch in anderen Dörfern der Diözese in Angriff genommen .
Zusammen mit der Gemeinschaft der christlichen Gläubigen sagte auch Arago Patrick, Vizepräsident des Pfarrgemeinderats von Aputi, 150 Kilometer von der Hauptstadt Kampala entfernt, fördere die Eröffnung neuer Pfarreien auch das geistige Wohlbefinden der Laien fördert. Laut Arago wird die Eröffnung neuer Pfarreien auch dazu dienen, die Gläubigen näher an ihre geistlichen Begleitet zu bringen und den Zugang zu den Sakramenten zu erleichtern.