AMERIKA/BRASILIEN – Ausschreitungen zwischen Roma und Polizei: “Gewalt erzeugt Gewalt”

 73 total views,  1 views today

Vitória da Conquista – Die Abteilung für Pastoral unter Sinti und Roma der brasilianischen Bischofskonferenz, berichtet über die Gewalt in der Region Vitória da Conquista im brasilianischen Bundesstaat Bahia, wo bei Ausschreitungen zwei Militärpolizisten und vier Zigeuner ums Leben gekommen sind. In der Mitteilung beklagt das Büro ein “Klima der Unsicherheit und ein Empfinden der Ungerechtigkeit bei den Familien der Betroffenen”.
In dem Dokument, das von dem für die Sinti und Roma zuständigen Bischof der Diözese Eunápolis, José Edson Santana de Oliveira, unterzeichnet wurde, bringt die Abteilung ihr Beileid und ihre Solidarität mit den Opfern und ihren Familien zum Ausdruck. Gleichzeitig prangert sie die durch diese Ereignisse entstandene Atmosphäre der Unsicherheit an.
Es müsse Frieden geschaffen werden, heißt es in dem Text, denn “Gewalt erzeugt Gewalt”. Der Staat wird deshalb aufgefordert, „die polizeilichen Maßnahmen darauf auszurichten, die Schuldigen zu identifizieren und festzunehmen, ohne Exzesse und ohne Unschuldige zu schikanieren”.
Die Situation bleibt unterdessen angespannt, und die lokale Presse berichtet, dass ein Mangel an genauen Informationen die Aufklärung des Falles erschwert, da die lokalen Medien im Allgemeinen die Version der Polizei bevorzugen, die mit den Berichten der Roma-Gemeinschaft in der Region oft widerspricht.
Es heißt, dass Menschen und Gruppen vor Ort, die das Vorgehen der Polizei anprangerten, Angst haben, da unter anderem auch ihre Konten in den sozialen Medien Berichten zufolge überwacht werden.