AMERIKA/COSTARICA – Monat der Bildung: “Wir müssen unsere Kräfte für Bildung und Erziehung bündeln”

 16 total views,  1 views today

Alajuela – “Die Kirche, ist als Expertin für Menschlichkeit ist nahe an den Menschen, sie wirkt solidarisch und verkündet ihnen die Fülle, zu der sie in Christus berufen sind. Sie ist daher im Bereich der Bildung präsent, die für das persönliche und familiäre Wachstum und Wohlergehen, für den guten Fortschritt unserer Gesellschaft, für die Schaffung einer Kultur der Freundschaft mit der Menschheit und des gemeinsamen Hauses privilegiert ist”, so Bischof Bartolomé Buigues Oller von Alajuela, in der Botschaft, die er anlässlich des Monats November veröffentlichte, in dem die Kirche von Costa Rica “zum Nachdenken, Danken und Beten für die Erzieher und die Bildung” auffordert.
Das diesjährige Motto lautet: “Der Erzieher, engagiert für eine Kultur der Solidarität”. “Wir haben die Zweihundertjahrfeier unseres Landes gefeiert und damit die Anerkennung einer gemeinsamen Kultur der Solidarität, die wir in dieser Zeit hervorgebracht haben“, schreibt der Bischof in der Botschaft, „Zu den grundlegenden Werten, die uns als Land geprägt haben, gehört der christliche Glaube, der unsere Kultur in all ihren Erscheinungsformen tief durchdrungen hat: Haltungen, Bräuche, Architektur, Kunst…”.
Der Bischof stellt fest, dass die Pandemie zu einer Unterbrechung der Bildungsarbeit geführt hat, die sich auf die Qualität der Bildung auswirkt und zu mehr Schulabbrüchen führt. So hätten unter anderem Ungleichheiten auch im Bereich der Bildung zugenommen. “Nehmen wir all dies als Herausforderung für unsere großzügige Antwort”, mahnt der Bischof und blickt hoffnungsvoll auf den Aufruf von Papst Franziskus zu einem globalen „Bildungspakt“, “um das Engagement von und mit den jungen Generationen neu zu beleben und die Leidenschaft für eine offenere und integrativere Bildung zu erneuern, die zu geduldigem Zuhören, konstruktivem Dialog und gegenseitigem Verständnis fähig ist”.
Bischof Bartolomé Buigues Oller lädt deshalb dazu ein, “Anstrengungen für ein breites Bildungsbündnis zu bündeln” und “Netzwerke für die Bildung zu knüpfen“. „Bildung, das ist die Aufgabe der Erzieher, jeder Familie und jeder Gemeinschaft, die sich gemeinsam in der Bildung engagieren”, betont er.