AMERIKA/ECUADOR – Fünf neue Lektoren und Kommunionhelfer in den indigenen Gemeinden der Kichwa

 98 total views,  3 views today

Puyo – Im Rahmen seines Pastoralbesuchs bei den indigenen Gemeinden der Kichwa im ecuadorianischen Amazonas-Regenwald beauftragte der Apostolische Vikar von Puyo, Rafael Cob, fünf Mitglieder der Gemeinde Boveras Montalvo, drei Männer und zwei Frauen, mit dem Amt des Lektors und Kommunionhelfers. Wie aus einer vom Rat der Lateinamerikanischen Bischofskonferenzen herausgegebene Mitteilung hervorgeht, ist dies das erste Mal, dass diese Ämter an Frauen übertragen werden. Die Laien, die für diesen Dienst beauftragt wurden, besuchten drei Jahre die Kurse des CEFIR für indigene Katechese und Pastoral.
Papst Franziskus hat mit dem Motu proprio „Spiritus Domini“ vom 10. Januar 2021 festgelegt, dass die Ämter des Lektorats und des Kommunionshelfers künftig auch Frauen offen stehen. Im nachsynodalen Apostolischen Schreiben “Querida Amazonia” vom 2. Februar 2020 schrieb er: “Wir müssen die Begegnung mit dem Wort und das Wachstum in der Heiligkeit durch verschiedene Laiendienste fördern, was eine biblische, dogmatische, spirituelle und praktische Ausbildung als auch verschiedene Programme zur Fortbildung voraussetz“ . „In einer synodalen Kirche sollten die Frauen, die in der Tat eine zentrale Rolle in den Amazonasgemeinden spielen, Zugang zu Aufgaben und auch kirchlichen Diensten haben, die nicht die heiligen Weihen erfordern und es ihnen ermöglichen, ihren eigenen Platz besser zum Ausdruck zu bringen. Es sei daran erinnert, dass ein solcher Dienst Dauerhaftigkeit, öffentliche Anerkennung und eine Beauftragung durch den Bischof voraussetzt “.
Die Beauftragen werden sich dem Dienst an den christlichen Gemeinden dieses Gebietes widmen, in dem die Anwesenheit von Priestern aufgrund der vielen ihnen übertragenen Aufgaben, der Unwegsamkeit des Gebiet und der große Entfernungen, nicht immer gewährleistet ist. Jetzt können die Gemeindemitglieder die Eucharistie während der sonntäglichen Feier in Abwesenheit des Priesters empfangen, und Kranke und Behinderte werden sie auch zuhause empfangen können.
Das Apostolische Vikariat Puyo, Ecuador, umfasst die Provinz Pastaza. Sitz des Vikariats ist die Stadt Puyo, in der sich die Kathedrale Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz befindet. Es hat eine Fläche von 30.000 km², eine Bevölkerung von 90.600 Einwohnern, von denen 62.900 Katholiken sind. Es gibt 20 Pfarreien mit 11 Diözesanpriestern und 3 Ordenspriestern, 13 Laienbrüdern und 59 Ordensschwestern.

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Questo sito usa Akismet per ridurre lo spam. Scopri come i tuoi dati vengono elaborati.