AMERIKA/EL SALVADOR – Wallfahrt zum Geburtsort des heiligen Oscar Romero zum zweiten Mal abgesagt

 135 total views,  1 views today

San Salvador – Große Enttäuschung herrscht unter den Katholiken in El Salvador, nachdem die die Wallfahrt nach Ciudad Barrios in San Miguel, dem Geburtsort des heiligen Oscar Arnulfo Romero, dem ersten Heiligen von El Salvador, zum zweiten Mal in Folge wegen Covid-19 ausgesetzt wurde.
In diesem Jahr jährt sich sein Geburtstag am 15. August zum 104. Mal, und die Bischofskonferenz von El Salvador wird aus diesem Anlass eine Dankesmesse unter Leitung von Erzbischof José Luis Escobar Alas von San Salvador feiern.
Mit Bezug auf die aktuelle sozio-politische Situation in dem mittelamerikanischen Land forderte der Prälat in der Einladung zum Gedenken an den heiligen Oscar Arnulfo Romero die Salvadorianer auf, “die Werte zu leben, für die der Märtyrer gekämpft hat … damit das Land einen Weg des Gemeinwohls, des Fortschritts, der Freiheit, der Gerechtigkeit, der Wahrheit und der Nächstenliebe einschlagen und in einer echten Demokratie leben kann”.
Der Prälat erinnerte auch daran, dass die gesamte Bevölkerung den heiligen Romero um dessen Fürsprache für das Ende der Pandemie bittet, um “frei von dieser Krankheit zu leben, die so viel Leid und Kummer in so vielen Familien verursacht hat“.