ASIEN/THAILAND – Katholiken und Buddhisten durch den Dialog zum Gemeinwohl

 221 total views,  1 views today

Bangkok – “Es ist wichtig, den Dialog zwischen Katholiken und Buddhisten in Thailand im Alltag fortzusetzen”, so Erzbischof Anthony Weradet Chaiseri, Erzbischof von Thare und Nonseng im Nordosten Thailands, gegenüber Fides. Der interreligiöse Dialog zwischen Katholiken und Buddhisten ist integraler Bestandteil des Pastoralprogramms der katholischen Kirche in Thailand, die dort in einem vom Buddhismus geprägten kulturellen und religiösen Umfeld tätig ist. In diesem Sinne traf sich Erzbischof Chaiseri in den letzten Tagen mit Sutham Suthammo, dem buddhistischer Abt des Klosters von Kesetsrikhun in Nong Phai.
„Die Kirche möchte die Beziehungen zu den Vertretern der lokalen buddhistischen Gemeinschaft fördern und stärken“, betont Chaiseri im Gespräch mit Fides. „Eine stärkere Partnerschaft mit der buddhistischen Gemeinschaft kann uns helfen, für das Gemeinwohl, Frieden, Harmonie und Entwicklung zusammenzuarbeiten“, fügte er hinzu. “Es gibt keinerlei Spannungen zwischen den katholischen und buddhistischen Gemeinschaften im Land, weil die thailändische Gesellschaft offen und tolerant ist, aber wir wollen die Zusammenarbeit zwischen den beiden Glaubensgemeinschaften stetig vertiefen”, unterstrich Bischof Chairri.
Der buddhistische Mönch Suthamma betont hingegen, dass “die buddhistische Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit anderen Glaubensgemeinschaften gemeinsame Entwicklungsprojekte durchführen möchte, insbesondere um den Bedürftigen während der Covid-19-Pandemie zu helfen”. „Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Bemühungen um gegenseitiges Verständnis und darauf, gemeinsame Projekte durchzuführen, die den Menschen in diesen schwierigen Zeiten helfen können“, fügte er hinzu.
Thailand ist nach China das zweitgrößte buddhistische Land der Welt. Die katholische Mission in Thailand begann vor 350 Jahren in einem Land mit einer großen buddhistischen Mehrheit. Von den 69,5 Millionen Einwohnern sind fast 95 % Buddhisten. Katholiken machen weniger als 1% der Bevölkerung aus.

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Questo sito usa Akismet per ridurre lo spam. Scopri come i tuoi dati vengono elaborati.