Benutzer:Wahldresdner/SR-Klasse Merchant Navy

Umbauversion


← Nächstältere VersionVersion vom 24. Mai 2019, 22:07 Uhr
Zeile 170:Zeile 170:
 
Die aufwendige Unterhaltung der Lokomotiven, insbesondere der Bulleid-Steuerung sowie die schlechten Sichtverhältnisse blieben ein dauerndes Problem der Klasse. British Rail entschied sich daher Mitte der 1950er Jahre, die Lokomotiven grundlegend umzubauen, nachdem Überlegungen, sie zugunsten des Neubaus weiterer „Britannia“-Pacifics aus dem BR-Neubauprogramm verworfen worden waren. Zu dieser Zeit ging man noch von rund 30 weiteren Einsatzjahren bis in die zweite Hälfte der 1980er Jahre aus.<ref name=”semgonline-mn54″/> Die beschleunigte Umstellung auf Diesellokomotiven, die Elektrifizierung sowie die gravierenden Einschätze in das britische Eisenbahnnetz durch die [[Beeching-Axt]] führten jedoch dazu, dass viele der umgebauten Lokomotiven nur noch wenige Jahre Dienst taten.
 
Die aufwendige Unterhaltung der Lokomotiven, insbesondere der Bulleid-Steuerung sowie die schlechten Sichtverhältnisse blieben ein dauerndes Problem der Klasse. British Rail entschied sich daher Mitte der 1950er Jahre, die Lokomotiven grundlegend umzubauen, nachdem Überlegungen, sie zugunsten des Neubaus weiterer „Britannia“-Pacifics aus dem BR-Neubauprogramm verworfen worden waren. Zu dieser Zeit ging man noch von rund 30 weiteren Einsatzjahren bis in die zweite Hälfte der 1980er Jahre aus.<ref name=”semgonline-mn54″/> Die beschleunigte Umstellung auf Diesellokomotiven, die Elektrifizierung sowie die gravierenden Einschätze in das britische Eisenbahnnetz durch die [[Beeching-Axt]] führten jedoch dazu, dass viele der umgebauten Lokomotiven nur noch wenige Jahre Dienst taten.
  
Während der leistungsfähige Kessel abgesehen von einer neuen, nicht mehr abgeschrägten Rauchkammer weitgehend unverändert blieb, wurden das Äußere und die Steuerung grundlegend umgestaltet. Die Maschinen verloren die wartungsintensiven Bulleid-Kettensteuerungen, die durch herkömmliche [[Walschaerts-Steuerung]]en für jeden Zylinder ersetzt wurden. Anstelle der Außenverkleidungen bekamen die Maschinen ein konventionelles Äußeres mit Kesselverkleidungen und großen Windleitblechen, ähnlich den BR-Standardlokomotiven. Die BFB-Räder blieben erhalten, bekamen aber [[Gegengewicht]]e, da aufgrund der Verlagerung der Steuerung nach außen ein entsprechender Massenausgleich erforderlich wurde, der zuvor bei der Innensteuerung nicht nötig gewesen war. Auch weitere Bauteile wie bspw. der [[Aschkasten]], die Dampfleitungen zu den Zylindern, Zylinderhähne und [[Sandstreuer|Sandkästen]] wurden ersetzt. Die Tender wurden ebenfalls grundlegend umgebaut. Durch den Umbau wurden die Maschinen insgesamt etwa zwei Tonnen schwerer.<ref name=”steamlocomotive”>[https://www.steamlocomotive.com/locobase.php?country=Great_Britain&wheel=4-6-2&railroad=southern#1432 www.steamlcomotive.com: ”Southern 4-6-2 Locomotives in Great_Britain”], abgerufen am 25. Mai 2019</ref>
+
Während der leistungsfähige Kessel abgesehen von einer neuen, nicht mehr abgeschrägten Rauchkammer weitgehend unverändert blieb, wurden das Äußere und die Steuerung grundlegend umgestaltet. Die Maschinen verloren die wartungsintensiven Bulleid-Kettensteuerungen, die durch herkömmliche [[Walschaerts-Steuerung]]en für jeden Zylinder ersetzt wurden. Anstelle der Außenverkleidungen bekamen die Maschinen ein konventionelles Äußeres mit Kesselverkleidungen und großen Windleitblechen, ähnlich den BR-Standardlokomotiven. Die BFB-Räder blieben erhalten, bekamen aber [[Gegengewicht (Mechanik)|Gegengewichte]], da aufgrund der Verlagerung der Steuerung nach außen ein entsprechender Massenausgleich erforderlich wurde, der zuvor bei der Innensteuerung nicht nötig gewesen war. Auch weitere Bauteile wie bspw. der [[Aschkasten]], die Dampfleitungen zu den Zylindern, Zylinderhähne und [[Sandstreuer|Sandkästen]] wurden ersetzt. Die Tender wurden ebenfalls grundlegend umgebaut. Durch den Umbau wurden die Maschinen insgesamt etwa zwei Tonnen schwerer.<ref name=”steamlocomotive”>[https://www.steamlocomotive.com/locobase.php?country=Great_Britain&wheel=4-6-2&railroad=southern#1432 www.steamlcomotive.com: ”Southern 4-6-2 Locomotives in Great_Britain”], abgerufen am 25. Mai 2019</ref>
  
 
== Einsatz ==
 
== Einsatz ==