Lastkraftwagen

Linkfix


← Nächstältere VersionVersion vom 6. Juni 2019, 18:08 Uhr
Zeile 96:Zeile 96:
  
 
Während einfache, robuste [[Glühkopfmotor]]en sich nur für langsame [[Landmaschinen]] und [[Traktor]]en eigneten, wurden kompakte [[Dieselmotor]]en mit [[Vorkammereinspritzung]] ([[Kammerdieselmotor]]en) erst ab 1909 entwickelt, boten jedoch für Fahrzeuge zunächst wenig Vorteile und wurden vorwiegend als [[Schiffsdieselmotor]]en eingesetzt (siehe [[Dieselmotoren für die Kaiserliche Marine]]).
 
Während einfache, robuste [[Glühkopfmotor]]en sich nur für langsame [[Landmaschinen]] und [[Traktor]]en eigneten, wurden kompakte [[Dieselmotor]]en mit [[Vorkammereinspritzung]] ([[Kammerdieselmotor]]en) erst ab 1909 entwickelt, boten jedoch für Fahrzeuge zunächst wenig Vorteile und wurden vorwiegend als [[Schiffsdieselmotor]]en eingesetzt (siehe [[Dieselmotoren für die Kaiserliche Marine]]).
Erst in den 1920er Jahren begannen leichtere und leistungsfähigere [[Dieselmotor]]en für [[Landkraftfahrzeug]]e den Markt zu erobern.
+
Erst in den 1920er Jahren begannen leichtere und leistungsfähigere [[Dieselmotor]]en für [[Kraftfahrzeug|Landkraftfahrzeuge]] den Markt zu erobern.
 
Der&nbsp;technologische Durchbruch gelang ab 1931 mit der durch [[Harry Ricardo]] entwickelten [[Wirbelkammereinspritzung]], so dass sich Dieselmotoren Dank geringerem Kraftstoffverbrauch und Unterhaltskosten im Nutzfahrzeugbau durchsetzten.<ref>Konrad Reif (Hrsg.): Dieselmotor-Management im Überblick. 2. Auflage. Springer Fachmedien, Wiesbaden 2014, ISBN 978-3-658-06554-6. S. 29</ref>
 
Der&nbsp;technologische Durchbruch gelang ab 1931 mit der durch [[Harry Ricardo]] entwickelten [[Wirbelkammereinspritzung]], so dass sich Dieselmotoren Dank geringerem Kraftstoffverbrauch und Unterhaltskosten im Nutzfahrzeugbau durchsetzten.<ref>Konrad Reif (Hrsg.): Dieselmotor-Management im Überblick. 2. Auflage. Springer Fachmedien, Wiesbaden 2014, ISBN 978-3-658-06554-6. S. 29</ref>
 
Diese&nbsp;gab es über mehrere Jahrzehnte hin sowohl [[Wasserkühlung|wassergekühlt]] als auch [[Luftkühlung|luftgekühlt]] (letzteres in Deutschland vor allem von [[Magirus-Deutz]]) sowie als [[Viertaktmotor]] und als [[Zweitaktmotor]] arbeitend (letztere in Deutschland langjährig z.&nbsp;B. von [[Fried. Krupp Motoren- und Kraftwagenfabriken|Krupp]]). Abgesehen von besonderen Verwendungen in sehr kalten Regionen, hat sich als [[Kraftmaschine]] im Lkw der [[Viertakt]]-Dieselmotor mit [[Direkteinspritzung]] und [[Turbolader]] ([[Turbodiesel]]) durchgesetzt.
 
Diese&nbsp;gab es über mehrere Jahrzehnte hin sowohl [[Wasserkühlung|wassergekühlt]] als auch [[Luftkühlung|luftgekühlt]] (letzteres in Deutschland vor allem von [[Magirus-Deutz]]) sowie als [[Viertaktmotor]] und als [[Zweitaktmotor]] arbeitend (letztere in Deutschland langjährig z.&nbsp;B. von [[Fried. Krupp Motoren- und Kraftwagenfabriken|Krupp]]). Abgesehen von besonderen Verwendungen in sehr kalten Regionen, hat sich als [[Kraftmaschine]] im Lkw der [[Viertakt]]-Dieselmotor mit [[Direkteinspritzung]] und [[Turbolader]] ([[Turbodiesel]]) durchgesetzt.