OZEANIEN/AUSTRALIEN – Christiliche Mission in Australien steht im Mittelpunkt des Plenarrats im Jahr 2020

Sydney – Im Rahmen der Konferenz “Mission: Ein Herz, viele Stimmen” sollen sich die Teilnehmer auch auf die Vollversammlung im Jahr 2020 vorbereiten, bei dem die australischen Diözesen über die Zukunft der katholischen Kirche in Australien nachdenken wollen“, so die Katholikin Lana Turvey-Collins, die an der Organisatoren des Plenarrats von 2020 und der bevorstehenden Veranstaltung zu den Herausforderungen der Evangelisierung im kommenden Mai mitwirkt. Die Konferenz wird in Zusammenarbeit mit “Catholic Mission” veranstaltet und findet im Vorfeld des von Papst Franziskus ausgerufenen Außerordentlichen Monats der Weltmission im Oktober 2019 statt.
Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Plenarrats, Erzbischof Timothy Costelloe, SDB, wird Turvey-Collins bei der bevorstehenden Konferenz eine „Masterclass“ leiten, die die Reflexion über die Vision der Katholiken in der australischen Gesellschaft anregen soll. “Der Plenarrat versucht, eine gemeinsame Vision von der heutigen christlichen Mission in Australien zu entwickeln. Und auch bei der Konferenzwerden sich Menschen aus verschiedenen Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen zusammenkommen, um sich damit zu befassen“.
Wie Turvey-Collins mitteilt wurden seit Mai 2018 zur Vorbereitung auf die Vollversammlung über 68.000 Menschen befragt: “Wir sind allen zutiefst dankbar die beigetragen haben, indem sie ihre Geschichte und Glaubenserfahrung mitgeteilt haben. Der offene Dialog waren für uns alle eine bereichernde und fruchtbare Erfahrung “.
Der Plenarrat soll in zwei Phasen stattfinden: im Oktober 2020 sollen die ersten Beratungen stattfinden und im Mai 2021 will man nach einer Zeit der Vertiefung ein weiteres Mal über die aufgeworfenen Themen nachdenken.

da: www.fides.org
I contenuti del sito sono pubblicati con Licenza Creative Commons Attribuzione 4.0 Internazionale