Zweikampf, Der by KLEIST, Heinrich von

Im späten Mittelalter wird der Adlige Herzog Wilhelm von Breysach heimtückisch durch einen Pfeil ermordet. Die Nachforschungen ergeben, dass der kunstvoll gefertigte Pfeil für den Bruder des Ermordeten, Graf Jakob den Rotbart, geschmiedet worden ist. Sollte er tatsächlich aus Machtgier seinen eigenen Bruder ermordet haben? Graf Jakob leugnet und gibt als Alibi an, dass er in der Mordnacht bei der schönen und unbescholtenen Witwe Frau Wittib Littegarde von Auerstein gewesen sei — eine Anschuldigung, die jene edle Frau in höchste Bedrängnis bringt… Die Aufklärung dieses Mordfalls in einer Zeit voller Intrigen und politischer Ränke macht den Text Kleists zu einem Vorläufer der Kriminalerzählung. Erst im 20. Jahrhundert setzte ein verstärktes Interesse für diese Erzählung ein, die nach ihrer Entstehung lange Zeit im Schatten von Kleists übrigem Schaffen stand. – Summary by Boris
This title is avalable for free download at: www.librivox.org.

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *