ASIEN/MYANMAR – Nach Festnahme durch lokale Miliz im Staat Chin: Priester und Katechet kehren in den pastoralen Dienst zurück

 15 total views,  1 views today

Hakha – Der katholische Priester Pater Noel Hrang Tin Thang und der Katechet Clement Cung Hnin aus der Diözese Hakha, die von der lokalen Chinland Defense Force , entführt und am 4. August freigelassen wurden, sind in Sicherheit und setzen ihren pastoralen Dienst fort. Wie Pfarrer Paul Thla Kio, ein Priester der Diözese Hakha bestätigte, konnten die beiden nach ihrer Freilassung an ihre Wohnsitze in der Stadt Surkhua zurückkehren. Der Vorfall hat in Kreisen der katholischen Kirche Besorgnis ausgelöst, da er zeigt, wie Priester, die sowohl mit der Regierungsarmee als auch mit den Rebellengruppen in Kontakt stehen, von der einen oder anderen Seite fälschlicherweise für “Kollaborateure” gehalten werden können. Insbesondere hatte der entführte Priester einen Militärgeneral gebeten, die Kämpfe in der Stadt Surkhua zu vermeiden, um Zivilisten nicht in den bewaffneten Konflikt zu verwickeln.
Wie Fides erfuhr, musste die Delegation des Bischofs von Hakha, die die Freilassung der beiden aushandelte, eine Vier-Punkte-Verpflichtung unterschreiben: Der Priester muss jeden Kontakt mit der birmanischen Armee abbrechen; er darf die CDF nicht verunglimpfen; er darf sich nicht an der Durchführung von Regierungsprojekten beteiligen und er muss nach Hakha versetzt werden.
Die Mitglieder der Chinland Defence Force hatten am 26. Juli 2021 Pfarrer Noel Hrang Tin Thang und den Katechisten Clement Cung Hnin verschleppt, als sie von der Stadt Surkhua nach Hakha, der Hauptstadt des Bundesstaates Chin, unterwegs waren. Sie gehörten beide zur Pfarrei Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz in der Stadt Surkhua in der Diözese Hakha.
In einem Appell für ihre Freilassung hatte der Bischof von Hakha, Lucius Hre Kung, seine Sorge um ihre Sicherheit zum Ausdruck gebracht und die Bevölkerung aufgefordert, für die Sicherheit der beiden Inhaftierten zu beten. Er erinnerte daran, dass der Priester und der Katechet zum Wohle der Bevölkerung arbeiten und mit keiner militärischen oder politischen Gruppe verbunden sind und in keiner Weise mit der regulären Armee zusammenarbeiten.
Die Chinland Defence Force ist eine lokale Miliz, die am 4. April 2021 im Bundesstaat Chin gegründet wurde und gegen die birmanische Armee kämpft, die am 1. Februar durch einen Staatsstreich die Macht in Myanmar übernommen hat. Ziel der Miliz ist nach eigenen Angaben der Schutz der Zivilbevölkerung vor der Militärjunta, die Abschaffung der Verfassung von Myanmar aus dem Jahr 2008, die Beendigung der Diktatur und die Schaffung einer föderativen Union.